Garagen - Klaus

Carport oder Fertiggarage als Stahlgarage oder Betongarage!


 

 

Überflieger oder Luftnummer...?

 

 

Gute und solide Anbieter sind nicht unbedingt die, die es selbst von sich behaupten...!!!

 

 

Glauben Sie nicht gleich alles, was so geschrieben steht. Nicht jeder, der sich selber als "Platzhirsch" bezeichnet, hält dann immer, was er so verspricht. Die den "größten Rand" haben, sind selten die Besten!

Es wird erzählt und (selbst-) gelobt, fast ohne Grenzen! Und mancher bedient sich der "Märchenschublade", nur für eine schnelle Unterschrift! "Unserer Fachberater kommt zu Ihnen nach Hause"! Klingt doch erst mal gut! Hierbei sollten Sie aber immer beachten - einige Unternehmen bilden "Fachverkäufer" in Masse aus. Dies ist relativ gut erkennbar daran, dass dort auch ständig "Fachberater" gesucht werden. Diese theoretischen Verkaufsschulungen sind in 14 Tagen beendet und die Betonung liegt auf "Verkäufer"!

 

Die "Neuen" bleiben dann meist nicht lange, weil man ihnen "Flausen" in die Ohren setzt. Der Wunsch nach einem neuen Job und manchmal auch "Blauäugigkeit" werden leider eiskalt ausgenutzt! Das Eignungsgespräch beginnt mit der Frage: "Was wollen Sie im Monat denn verdienen"? Ca. 3000 € oder mehr? Kein Problem. Wenn sie entsprechend verkaufen, geht das auch!

Keiner sagt diesen hoffnungsvollen Menschen, dass natürlich auch dieser Job - wie jeder andere, seine Tücken hat! Meist müssen die Außendienstler im Status eines Selbstständigen arbeiten und haben keinerlei Grundgehalt! Verkaufen sie nichts, haben Sie nichts und stehen gewaltig unter Verkaufsdruck. Krankenkasse, Versicherung, PKW und Kraftstoffe müssen neben den normalen Lebenshaltungskosten aber auch bezahlt werden. Also muss verkauft werden, "koste es, was es wolle"!

 

In den Unternehmen selbst werden vielfach die Ellenbogen mehr eingesetzt, als die Gehirne! Oft ist es gar nicht gewünscht, dass sich die Leute untereinander verstehen. Die sollen sich ja auch nicht mögen - sie sollen verkaufen! Da werden sogenannte "Ränkelisten" mit den Verkaufszahlen öffentlich ausgehangen! Wer da ganz unten steht bekommt "Druck" oder wird gemoppt...oder muss nächsten Monat gehen! Es kommen ja bald wieder "Neue"!

 

Die Crash-Kurs-Neulinge benötigen im Vorfeld nicht einmal irgend einen Abschluß! Der Job eines Verkäufers ist in Deutschland nicht geschützt! Ob dies ein Schulabbrecher ohne Ausbildung, ein Animateur aus Teneriffa oder ein gestandener Bauingenieur ist, wissen Sie nicht. Jeder fängt natürlich irgendwann einmal an und viele sind dankbar für die neue Chance! Sie sind ehrlich und übermitteln Ihnen schnell, dass der Job für sie "Neuland" ist. Und wenn einige Antworten etwas später telefonisch erfolgen...keiner weis alles!

 

Andere machen auf "oberschlau" und haben nur die Dollarzeichen in den Augen! Aber Lackschuhe an und ständig das Handy in der Hand, die Messlatte liegt noch in der Firma! Wer braucht die denn schon? Diese Überflieger verlieren dann meist schon bei den ersten Fachfragen schnell an Höhe. Schneelast...? Ja - wir haben doch jetzt Sommer! Oder Terrassennorm? Ja, was wiegt denn Ihre Schwiegermutter? Knicklast der Wände? Ach...das hält schon!

Vielleicht sind dies nicht die Antworten, welche Sie erwarten. Es geht Ihnen doch um eine gute, dauerhafte Lösung! Ein Fachberater für Garagen sollte doch eine Synthese aus Designer, Statiker, Bauingenier, Landschaftsgestalter, auch etwas Banker und Entertainer sein?

 

Eine Garage zu kaufen ist eine relativ große Entscheidung. Da sollte man einiges beachten. Die meisten Menschen sind hier auf ehrliche und fachgerechte Beratung angewiesen. Berufserfahrung zahlt sich mit Sicherheit aus und auf einer "Fehlplanung" bleibt letztlich immer der Bauherr sitzen!

 

Nicht immer sind die Beratungen ehrlich! Stellen Sie sich vor - Sie wünschen eine Betongarage! Da wird Ihnen in einer Musterausstellung eine Betongarage gezeigt - welche sich in einem wirklich sehr schlechten Zustand befindet. Viel Feuchtigkeit, mit Schwundrissen uvm.! Mühevoll legt man Ihnen so die wohl unübersehbaren Nachteile einer Betongarage dar! Warum? Der Anbieter verdient an einer Stahlversion einfach erheblich mehr, da er die Betonversion bei einem anderen Hersteller einkauft und so nur die Spanne eines Zwischenhändlers als Gewinn hat.

 

Deshalb versucht man Ihnen nun, eine Stahlgarage "schmackhaft" zu machen! Natürlich könnte man als Betonanbieter ebenso verfahren, und Ihnen eine "feuchte" und verrostete Stahlgarage zeigen, nur um das eigene Produkt aufzuwerten. Was würden Sie von so einer Beratung halten? Evtl. werden Sie jetzt denken, so etwas gibt es nicht - leider aber doch! Genauere Angaben dürfen und wollen wir hier nicht machen...aber unseriös ist es allemal!

 

Bei einem Beratungsgespräch sollten immer gewisse Regeln beachtet werden. Es muss mit Takt, Stil, Humor und solidem Fachwissen erfolgen und das zu einem Termin, der abgesprochen ist und den Sie wünschen.

 

Einige Anbieter haben jetzt sogar schon extra kostenpflichtige Telefonnummern. Na, das ist doch mal eine richtig gute Idee. Z.B. 0,42€/Min.aus dem Handynetz! Da sind Sie schnell bei 20 € für ein Telefonat, welches Sie u.U. kein Stück weiterbringt! Und wenn die nette Dame dort nicht "stöhnt" (wohl auch kostenpflichtig), sondern für Sie gegen Gebühr rechnet, dass ist doch mal was Neues.

 

Beten Sie zu Gott, dass diese Fachkraft auf gutem Fuß mit Adam Ries steht, sonst zahlen Sie für diese Wartezeit bereits einen kleinen Teil Ihrer neuen Garage. Vielleicht hat sie sogar die Anweisung, Sie recht lange in der Leitung zu halten und lehnt sich erst mal zurück! Wenn das mit den "Qualitätsgaragen" evtl. etwas "klemmt", muss halt das Büro das Geld alleine verdienen.

 

 

 

Adam Ries 1492 - 1559 "Vater des modernen Rechnens"

  

  Auf was sollten Sie beim jeweiligen Anbieter achten:

 

Beziehen Sie das Produkt aus erster Hand (Hersteller/Direktvertrieb) oder über einen/mehrere Zwischenhändler (Preisaufschläge - teurer)!

 

Verkaufsportale im Netz gibt es viele. Diese verkaufen die eingehenden Anfragen (Adressen) dann an die Anbieter. Nur sehr wenige Portale wählen diese nach Qualität aus! Viele vertreiben das Billigste vom Billigen. Sie sind eine Art Zwischenhändler, die natürlich auch Geld verdienen wollen. Der Hersteller der Garage muss diese Provision auf den Kaufpreis umlegen. Den zahlen Sie! Man verspricht Ihnen oftmals 30% Einsparung oder mehr - schätzen Sie selbst ein, ob dies stimmt! Einige Anbieter sind da besonders clever - betreiben ein "neutrales" Verkaufsportal parallel zu ihrer HP und vermitteln sich somit selbst. Man verspricht Ihnen dann 3 Angebote - welche aber natürlich alle auf den gleichen Hersteller auslaufen!

 

Tritt der bestellte Außendienst/Fachberater ordentlich, fachkundig, sachlich und vor allem fair gegenüber Ihnen und den anderen Anbietern auf? Schlechtmachung bzw. Verunglimpfung des Wettbewerbes ist unseriös! Wenn einer anfängt über Mittbewerber herzuziehen (eine Firma ist da besonders fleißig), geben Sie nichts drauf, man will nur die eigenen Schwächen überdecken. Wenn Sie da was suchen, da finden sie bei jedem etwas. Gute Anbieter stellen Ihre Produkte ordentlich vor, lassen aber auch die anderen machen. Es sind alles keine Helden!

 

Ständige Nervereien/Anrufe, wann Sie sich denn nun endlich entscheiden, sind ebenfalls unangebracht und auch unhöflich! Drängelt einer zu sehr - ist immer etwas faul! Wer behauptet, überall der "Beste" und "Billigste" zu sein und niemals ein Fehler passiert, so etwas gibt es nicht - gleich Hände weg! Oder wenn jemand meint, dass er bei diesem Preis schon nichts mehr verdient - ja warum macht er es dann?

 

Angebote von Stahlgaragen ohne Kondenswasserschutz sind wie Betongaragen ohne Transportpreis! Man will nur Ihre schnelle Unterschrift! An diesem "Virus" kranken sehr oft "Großanbieter"! Die wechseln die Verkaufsgebiete der Vertriebsmitarbeiter nach einem ausgeklügelten System!!! Den Verkäufer sehen Sie niemals wieder - ob Sie dann mit der Garage zufrieden sind ist denen oft ganz egal! Hauptsache die bekommen Ihr Geld!

 

Achtung, lesen Sie immer das Kleingedruckte. Z.B große Werbung: 10 Jahre Garantie - im Kleingedruckten steht dann lt. VOB 2 Jahre. Die 10 Jahre gibt man nur auf bestimmte Bauteile, wenn überhaupt, meist auf das Tor. Fallen Sie nicht auf so etwas herein. Sie sollen glauben, super Sache, 10 Jahre auf alles - Verladetour!!! Ein Betonanbieter hat im Kleingedruckten stehen, dass zum Produktionsbeginn 80-90% Anzahlungen fällig werden. Vorsicht, dies ist unseriös und auch nicht nachvollziehbar! Ihre Garage wird dann mit Sicherheit wenige Tage/Wochen nach der Auftragserteilung schon hergestellt (???) - auch wenn Ihr Lieferwunsch noch Monate entfernt ist. Man will nur schnell an Ihr Geld!!!

 

Schnäppchengaragen, Rückläufer, Messemodelle, Garagen aus Insolvenzen usw. sind nur Verkaufstricks. Es sind reine Erfindungen! Sie sparen überhaupt nichts. Wenn Sie dies über einen längeren Zeitraum beobachten, ja dann werden Sie feststellen, dieser Anbieter stellt wohl nur "Rückläufer" her! Hände weg - wie tief Niveau doch sinken kann...!

 

Angebote ohne Montage im Gesamtpreis macht kein seriöser Anbieter, wenn Sie dies nicht ausdrücklich wünschen. Das Produkt sollte doch eine einwandfreie Qualität und Garantie haben. Um diese auch zu gewährleisten ist eine professionelle Montage unumgänglich! Nicht jeder kann dort so viel wissen, wie ein geschultes und erfahrenes Montageteam. Der Angebotspreis ist natürlich erst mal günstiger, aber es ist eine bewusste Zahlenschieberei! Sie haben auch bei Selbstmontage (fast) keinerlei Gewährleistungsansprüche! Beschädigungen sind dann immer bei (Eigen-)Montage passiert, schwer das Gegenteil zu beweisen. Wenn das Tor "klemmt", haben Sie es eben "schief" eingebaut - dann allein Ihr Problem. Steht auch im Kleingedruckten - dann keine Gewährleistung!

 

Vorsicht bei "Schnellangeboten", handgeschrieben auf einem "Stück Papier", diese sind bei einem Anbieter sehr verbreitet! Sie sollen dann dort schnell unterschreiben! Unseriös! Hände weg! Ein Anderer erstellt Ihnen gar kein Angebot! Sie erhalten gleich einen Vertrag. Wenn Sie nicht sofort in der Firma unterschreiben, sind 50% der "gestellten Freundlichkeit" schnell verschwunden. Sie sind noch gar nicht wieder ganz daheim, kommt schon der erste Anruf - nach Ihrer Entscheidung. Dann folgen Mail auf Mail - welche immer unfreundlicher werden...! Warum haben Sie noch nicht gekauft, bei wem wollen Sie denn kaufen...? Respekt und Stil sind etwas anderes...! Ärmlich!

 

Ausstattungen wie Türen, Sektionaltore, Antriebe usw. werden gerne erst mal ohne Einbau angeboten! Vorsicht, hier kommt dann immer noch ein Montagepreis dazu. Es ist eine gewünschte Verschleierung des Gesamtpreises. Was nützt Ihnen ein Sektionaltor für z.B. 450 €, wenn dann noch Summe X für den Einbau hinzukommt? Aber 450 € klingen auf dem Angebot natürlich erst mal besser - seriös ist dies nicht!

Aufträge vor Unterzeichnung immer erst auf Vollständigkeit prüfen! Neben dem bestellten Produkt sollten Transportkosten, Montagekosten, gewünschte Montagetermine und MwSt. im Auftrag enthalten bzw. ausgewiesen sein! Achtung, einige Anbieter verstecken geschickt die Autobahn-Maut! Dort kommt diese dazu! Alles schriftlich festlegen - mündliche Zusicherungen sind im Streitfall gegenstandslos und werden "schnell vergessen"! Vereinbaren Sie auch Sonderregelungen immer in Schriftform.

 

Prüfen Sie genau, wenn Ihnen der Preis für eine gewünschte Betongarage sehr günstig erscheint. Ein Unternehmen (läuft mit mehreren Namen) ist ein reiner (Billig-) Stahlanbieter, stellt dies aber in Beratungsgespräch nicht deutlich klar! Sie unterschreiben den Auftrag für eine Stahlgarage! Nach Ihrer Unterschrift kommen Sie dort sehr schwer wieder heraus. Das Unternehmen verdient mehr Geld mit sogenannten Abstandszahlungen, als mit richtigen Montagen! Vorsicht!

 

Machen Sie keinerlei Anzahlungen. Bei Geschäftsinsolvenzen ist Ihr Geld weg - wer Anderes erzählt, lügt Sie an. Ausgenommen sind hierbei Anzahlungen (in vernünftigem Rahmen) für Sonderanfertigungen, welche das Unternehmen extra nur für Sie herstellt und dann auch an niemand anderes verkaufen kann. Vorsicht, wenn für Anzahlungen "nochmalige" Rabatte angeboten werden, es ist auch nur Zahlenschieberei. Man will schnell mit Ihrem Geld arbeiten und Sie zu einer Anzahlung überreden! Bei Insolvenz ist auch die Anzahlung weg! Wenn Sie stornieren  oder andere "Probleme" auftreten, sehen Sie die Anzahlungen in den seltensten Fällen wieder.

 

Fallen Sie nicht auf selbst erfundene Superplatzierungen, tollen Firmennamen und von Eigenloben gespickte Werbunge herein.Da kann jeder schreiben was er will! Es gibt keine Rangliste im Fertiggaragenvertrieb! Es sind Erfindungen von Werbeprofis, um Sie zu einer schnellen Unterschrift zu "geleiten"!

 

Garagenkauf ist Vertrauenssache!

 

 

 

 

Wer Zeit, Nerven aber auch Geld sparen möchte, sollte nicht nur auf den billigsten Anbieter schauen. Sie bekommen immer und überall nur das, was Sie auch bezahlen!